Wasserrute beim Hund: Symptome, Ursachen und Behandlung

Wenn Sie diesen Artikel lesen, ist es wahrscheinlich, dass mit Ihrem Hund etwas nicht stimmt. Gestern Abend haben Sie noch nach Herzenslust gespielt, und heute Morgen scheint Ihr Hund verstimmt zu sein und sein Schwanz will nicht mehr hochkommen? Sieht der Schwanz Ihres Hundes aus, als sei er gebrochen? Dann handelt es sich vielleicht um Wasserrute. Wir haben einen kurzen Artikel darüber, wie Sie dieses Syndrom erkennen und wie Sie Ihren Hund wieder aufrichten können.

Was ist das “Wasserrute beim Hund”

Eigentlich handelt es sich um eine akute Entzündung. Die Wasserrute beim Hund ist die Folge einer Überanstrengung der Schwanzmuskulatur oder einer Exposition des Hundes gegenüber kaltem Wetter. In einer Studie aus dem Jahr 1999 wurde festgestellt, dass bei den betroffenen Hunden die Skelettmuskeln in der Nähe der Schwanzwurzel geschädigt waren. Der Schaden betraf nicht das Steißbein, sondern nur die Schwanzmuskulatur. Gleichzeitig gab es keine Anzeichen für Gelenk- oder Bandschäden, so dass man zu dem Schluss kam, dass die Wasserrute nur ein Muskelproblem ist.

Was verursacht die Wasserrute beim Hund?

Die genaue Ursache ist noch nicht bekannt, aber es gibt mehrere Faktoren, die das Syndrom verursachen.

🔥 Der Hund ist sehr kaltem Wasser oder kaltem Wetter ausgesetzt.
🔥 Intensive Aktivität in den vorangegangenen 24 Stunden. Das Syndrom kann nach einem anstrengenden Tag auftreten, an dem der Hund viel mit seinem Schwanz arbeiten musste.
🔥 Wenn der Hund nicht an viel Bewegung gewöhnt ist, kann dieses Syndrom nach einer starken Belastung aufgrund einer schlechten Muskelkonditionierung auftreten.

Die Wasserrute nach einem Spaziergang mit nassem Hund – kann ein Hundemantel helfen?

Viele Hundebesitzer sind sich darin einig, dass eine Wasserrute bei Hund nach einem Spaziergang mit einem Hund beim Regen und kälterem Wetter auftritt. Deshalb ist einer der Vorteile von Hunderegenmänteln, dass sie einen guten Schutz gegen Erkältungen bieten (wir betrachten die Jahreszeiten von Frühling bis Herbst, ein Hundewintermantel ist besser für den Winter, da sie besser als Wärmeisolierung funktioniert).

Gibt es Hunderassen, bei denen die Wasserrute eher auftritt?

Forscher der Universität Edinburgh haben in einer Studie aus dem Jahr 2016 bestätigt, dass die Wasserrute beim Hund eher bei Hunden sportlicher Arbeitsrassen auftritt. Die anekdotische Behauptung lautet also, dass das Phänomen mit Kälteeinwirkung zusammenhängt. Dies sollte jedoch nicht als Hinweis gewertet werden, da die Wasserrute bei vielen Hunden auch bei warmem Wetter auftritt, insbesondere beim Schwimmen. Es kann also auch mit einer Erkältung zusammenhängen (Anm. d. Red.).

Rassen, die für die Wasserrute anfälliger sind:
– Labrador
– Beagle
– Dalmatiner
– English Setter
– Glattmantel-Retriever
– Foxhound
– Waschbärhund
– Dobermann (natürlich ohne den modifizierten Schwanz)

Woran erkenne ich, dass mein Hund unter der Wasserrute beim Hund leidet?

➡️ Die Rute eines Hundes ist leblos – sie hängt zwischen den Hinterbeinen, selbst beim normalen Laufen und in Momenten, in denen der Hund Freude und Aufregung empfinden sollte – die meisten Hunde haben ihre Rute zu diesem Zeitpunkt normalerweise erhoben.
➡️ Die Rute sieht gebrochen aus.
➡️ Schwierigkeiten beim Sitzen oder Stehen, da der Hund die Rute zum Balancieren benutzt und die Entzündung für den Hund schmerzhaft ist.
➡️ Ihr Hund kann sich nicht “niederlassen” – er hat Schwierigkeiten, eine bequeme Position beim Sitzen oder Liegen zu finden.
➡️ Ihr Hund kann seinen Appetit verlieren, weil er sich wegen der Schmerzen nicht auf das Futter konzentrieren kann.
➡️ Das Fell des Hundes kann in der Nähe der Schwanzwurzel aufgrund von Schwellungen verfilzt sein.
➡️ Der Hund trinkt und frisst und verhält sich normal, hat aber eine herunterhängende Rute, obwohl sie immer hochgehalten wurde.

Wie behandelt man die Wasserrute beim Hund?

Bei den meisten Hunden verschwindet dieser Zustand innerhalb von 7-14 Tagen von selbst, aber es lohnt sich dennoch, einen Tierarztbesuch in Betracht zu ziehen, um sicherzugehen, dass es sich tatsächlich um die Wasserrute beim Hund handelt, und um Ihrem Hund etwas Erleichterung zu verschaffen, da dieses Problem für den Hund sehr schmerzhaft sein kann. Zu den gängigen Therapien gehören:

➡️ Komplementäre Schmerzmedikamente. (Speziell für Hunde!)
➡️ Warme Umschläge an der Schwanzwurzel. (In Absprache mit Ihrem Tierarzt)
➡️ Einschränkung der Aktivität, Ruhe.

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Hund Ruhe gönnen, damit er seinen Schwanz nicht überanstrengt – denken Sie daran, dass sein Schwanz ziemlich wund sein kann. Die (nicht offizielle) Erfahrung von Hundebesitzern legt nahe, dass entzündungshemmende Medikamente, die innerhalb von 24 Stunden nach der Entzündung verabreicht werden, die Erholungszeit verkürzen. Gleichzeitig ist es wichtig, das Bett des Hundes trocken zu halten, insbesondere bei Hunden, die sich im Garten aufhalten – es ist zu überlegen, ob man den Hund für die Dauer der Entzündung zum Trocknen und Wärmen mit nach Hause nimmt.

Um die Genesung von Wettkampfhunden zu beschleunigen, empfehlen wir, einen Physiotherapeuten aufzusuchen.

Und wie beugt man diesem Problem vor? Indem man den Hund trocken und warm hält und regelmäßig Pausen einlegt, wenn er zu viel trainiert.

Wir wünschen Ihnen die Schwänzchen hoch und eine gute Zeit. Ihr Woofney

Diskussion
Weiterlesen

Ein Hunderegenmantel – eine Notwendigkeit oder eine Verschwendung?

Kennen Sie das? Sie sind mit der ganzen Familie auf einem Ausflug und plötzlich gibt es einen Wolkenbruch und einen riesigen Regenguss. Ach ja,...

Wie vermeidet man bei seinem Hund einen Hitzschlag und eine Hitzeerschöpfung? Eine Kühlmatte oder vielleicht ein Hundepool sind die Lösung.

Der Sommer ist da und man kann erwarten, dass wieder Rekordtemperaturen fallen werden. Nicht nur wir Menschen haben Probleme mit der Hitze, sondern auch...

Maßanleitung: Wie man den Hund für ein Hundegeschirr, ein Halsband und einen Hundeanzug richtig vermisst

Sie sehen ein tolles Geschirr oder eine tolle Winterjacke im Internet, haben aber Angst, dass Sie Ihrem Vierbeiner die falsche Größe kaufen? Wenn Sie...

Kühlmatten für Hunde: wir beantworten die häufigsten Fragen

Im Gegensatz zu uns Menschen kühlen sich die Hunde nicht durch Schwitzen über die Haut ab, denn sie haben keine Schweißdrüsen als solche, und...